Farida

Farida Banda la Farasi - unsere Prinzessin - ist eine selbstbewußte, furchtlose und sehr aufmerksame Hündin. Sie ist die Halbschwester von Dhahabu. Im Jahr 2009 geboren hat sie die Zuchtzulassungsprüfung im Club E.L.S.A. e.V. am 16.03.2013  in Heimarshausen, Richter B.Seibel ohne Einschränkung bestanden.

Sie hat bei der Körung einen famosen Wesenstest abgelegt, man war erstaunt über so viel Neugierde und Unerschrockenheit.

In ihrem Körbericht steht:

"Eine temparamentvolle Hündin, die sich in allen Testsituationen interessiert und freundlich zeigte."

Röntgenbefunde: HD A1, OCD und ED frei.

Sie zeigte ausgeprägtes Verhalten bei Ausdauerprüfung, Bindung an den Hundeführer, Spür-und Stöbertrieb.

Sehr ausgeprägtes Verhalten insbesondere bei folgenden Prüfungen: Temparament, Sicherheit, Spieltrieb, Bewegungsfreude, Aufmerksamkeit, Motivierbarkeit, Gelassenheit, Kooperationsfähigkeit, Unerschrockenheit und Selbstbewußtsein!!

 

Weitere Auszüge aus dem Körbericht:

  • Feminine Hündin von mittlerer Knochenstärke
  • Größe: 64,4 cm   Gewicht: 33 KG
  • vollzahniges Scherengebiß
  • Vorbrust deutlich ausgeprägt, korrekte Brusttiefe und Ausformung
  • Farbe rotweizen
  • korrekte Proportionen, Rücken gerade und kräftig
  • korrekt gelagerte und gewinkelte Schulter
  • Vorderhand gerade gestellt, korrekt gewinkeltes Vorfußwurzelgelenk
  • Hinterhand korrekt gewinkelt
  • Bewegung gleichmäßig mit viel Schub und Kraft!!

 Was wir über Farida zu sagen haben:

Farida ist eine ausgesprochene Frohnatur. Es vergeht kein Tag, an dem sie uns nicht zum Lachen oder wenigstens zum Schmunzeln bringt. Mitunter ist sie so voll überschwänglicher Liebe und Zuneigung, daß sie es immer sofort unter Beweis stellen muß. Trotz ihres Temperaments ist sie sehr gut zu führen und zu lenken. Sie liebt es, ausgiebig zu spielen und das Element Wasser bereitet ihr eine große Freude. Im Umgang mit anderen Tieren, Hunden, Katzen, Pferden ist sie völlig problemlos.

Fremden gegenüber verhält sie sich anfänglich ridgebacktypisch, d.h. mit der erforderlichen Zurückhaltung.

Wie ihr Bruder "DIeter" hat hat Farida auch einen Rufnamen auf den sie besonders gut hört : " Frizzi"!

SIe hört aber auch auf den Namen "Schwester Elfriede", denn wenn ein Hund oder ein Mensch sich beim Spielen weh tut, kommt die Schwester Elfriede aufgeregt und besorgt gelaufen und versucht die vermeintlichen Verletzungen durch intensives Lecken und Bemuttern zu heilen.

  • Deutsch
  • English